Landtourismus Estland Qualitätszeichen Kontakt
 - Vormsi
 - Kassari
 - Kihnu
 - Ruhnu
 - Abruka
 - Aegna
 - Prangli

Abruka

Ausdrucken
Estnische kleininsel

Laut Legenden wurde Insel Abruka vom Teufel geschaffen, oder sie entstand vom großen Storch, den der Volksheld Suur Tõll getötet hat und bei Saaremaa ins Meer geworfen hat. Egal, wie es war, merkwürdig und eigenartig ist diese Insel, samt ihren „Flügeln“, den zwei vorgelagerten Nachbarinseln. Anstelle der für West-Estland so typischen Wacholderwiesen wachsen auf der Insel hauptsächlich Laubbäume – Linden, Ahorne, Eschen, Eichen, Ulmen und reichlich Wallnussbäume. Der artenreiche breitblättrige Laubmischwald ist schon seit 1930 unter Naturschutz. Abruka gehört zur Liste der Natura 2000 Vogel-und Schutzgebiete an. Die Pflanzenpopulation ist anders, als auf dem Festland – es gibt viele seltene Flechtarten, Hundswurz, blattlose Widerbart und wilde Orchideensorten.
Erst im 18. Jh. wurde die Insel von Bauern besiedelt. Früher hatte man Abruka zum Weideland des Gutes benutzt und die Bauern von Sõrve haben sich um die Pferde und Haushalt gekümmert. Heute leben ganzjährig auf der Insel 12 Menschen, es gibt 36 Haushälter.
Auf der Insel gibt es Fahrradverleih und Bootsvermietung. Auf Vorbestellung kann man an LKW-Tour oder geführter Wanderung teilnehmen. Zusätzliche Auskunft gibt es auf der Webseite www.abruka.ee.
Um Abruka zu erreichen, muss man zuerst auf Insel Saaremaa fahren. Von Roomassaare auf Saaremaa bestehen regelmäßige Fährverbindungen nach Abruka (Fahrpläne unter www.kaarma.ee bei Info).
Das Volkstheater Saaremaa (www.rteater.ee) spielt auf Abruka jeden Sommer „Geschichten von Abruka“ von Jüri Tuulik. Der Stück wird in unterschiedlichen Orten vorgespielt, so wird die Insel, die Natur und der Alltag der Menschen vorgestellt so, wie der Autor es aufgeschrieben hat. Die Theaterrunde endet am Bauernhof Vahtra, wo den Gästen Kartoffeln im Fell, Strömlinge, hausgemachtes Brot und Buttermilch serviert werden.

Reval Hotels rebrand to Radisson Blu and Park Inn

Linstow, the Norwegian real estate developer for 10 Reval Hotels in the Baltics (Estonia, Latvia, Lithuania) and Russia, announces management agreement with The Rezidor Hotel Group, one of the fastest growing hotel companies worldwide.

Border Control 17.04 - 23.04 for NATO meeting

The Estonian Police and Border Guard Board would like to inform you that due to the Directive of the Republic of Estonia dating from the 18th of March border control shall be reintroduced between:

17.04.2010 at 21.00 - 23.04.2010 at 21.00

Estonian Air calls Estonian fashion designers to update its crew uniforms

Estonian Air announces a competition for the renewal of crew uniforms and calls on Estonian fashion designers together with domestic clothing producers to participate in the airline’s uniform design and production contest.

Suche
www.struktuurifondid.ee
Eesti Maaturism MTÜ;  Vilmsi 53g, 10147 Tallinn;  Tel: +372(0) 600 9999;  E-Post: eesti [at] maaturism.ee |